Eine Mitteilung über eine geplatzte Lastschrift kann wieder Geld kosten, so die SZ. Wenn nicht genug Geld auf dem Konto war, verlangen Banken nun bis zu drei Euro für die Nachricht über nicht eingelöste Sepa-Lastschriften.

“Eigentlich hatte der Bundesgerichtshof (BGH) diese Bankgebühr 2012 verboten. Aber die Sepa-Regeln für Europa haben die Entscheidung ausgehebelt“, sagt Frank-Christian Pauli, Bankenexperte beim Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv).

Quelle: www.sueddeutsche.de/geld/unnoetige-bankgebuehren