Kunden können zu Unrecht erhobene Bankgebühren der Commerzbank zurückfordern. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ist gerichtlich gegen mehrere pauschale Entgelte im Preisverzeichnis der Commerzbank vorgegangen und hat gewonnen. Das Urteil ist jetzt rechtskräftig.

Unrechtsmäßig sind beispielsweise:

  • ein Berechnungsentgelt von 300 Euro für die Berechnung einer Vorfälligkeitsentschädigung und Nichtabnahmeentschädigung (mittlerweile etwa 75 Euro).
  • ein pauschales Reklamationsentgelt von 25 Euro für die Nachforschung einer vom Verbraucher als fehlerhaft reklamierten Überweisung.
  • 1,94 Euro für das Zusenden eines Kontoauszugs, wenn dieser nicht binnen 24 Geschäftstagen vom Kunden am Automaten oder im Internet abgerufen wurde.

Mit Hilfe von Musterbriefen der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg können betroffene Bankkunden nun zu Unrecht erhobene Entgelte zurückfordern.

http://www.vz-bawue.de/musterbriefe-finanzen-versicherung

Quelle: www.handelsblatt.com Donnerstag 20. März, 2014