Monat

April 2014

Beratungsprotokolle: Verbessern oder abschaffen?

Seit 2010 muss jedes Anlagegespräch schriftlich protokolliert werden. Somit soll der Bankkunde später im Zweifelsfall vor Gericht etwas in der Hand haben.

Wie lange behält die Schufa Daten?

Wann Schufa-Einträge wieder gelöscht werden müssen, ist unterschiedlich. Dabei gilt die Daumenregel: Je wichtiger die Auskunft, desto länger bleibt sie.

Verbraucherrechte: Bei der Schufa keine Auskunft

Obwohl die Schufa gesetzlich dazu verpflichtet ist, teilt sie Verbrauchern offenbar nicht alle über sie gespeicherten Daten mit, so NDR Info. Dem Sender gegenüber erklärte die Schufa, dass sie rechtskonform handele.

Bankgebühren: Einzahlung von Münzgeld

Wer sein angesammeltes Kleingeld zur Bank bringt, trifft auf unterschiedliche Gebührenregelungen.

Über Risiken und Nebenwirkungen. EU-Beipackzettel zu Finanzprodukten

Das EU-Parlament hat europaweite Regeln für Kundeninformationen zu Anlageprodukten für Kleinanleger erlassen, so der Focus.

Die neue EU-Verordnung soll einheitlich für verschiedene Produkte gelten. Auf einem Blick soll der Verbraucher Kosten und Risiken des Finanzprodukt erkennen und EU-weit vergleichen können.

Mit dem kostenlosen Girokonto auf Kundenfang

Laut einer Untersuchung für Handelsblatt Online sind Girokonten nur bei Direktbanken wirklich kostenlos. Mit einer Wechselprämie werden Gratiskonten Neukunden oft schmackhaft gemacht. So konnte Comdirect – die Direktbank der Commerzbank – die Zahl der kostenlosen Konten mehr als verdoppeln.

© 2017 bankscore.de — Powered by WordPress

Theme by Anders NorenNach oben ↑