Laut einer Untersuchung für Handelsblatt Online sind Girokonten nur bei Direktbanken wirklich kostenlos. Mit einer Wechselprämie werden Gratiskonten Neukunden oft schmackhaft gemacht. So konnte Comdirect – die Direktbank der Commerzbank – die Zahl der kostenlosen Konten mehr als verdoppeln.

Der Konkurrenz zieht aber längst nach. So bieten neben Comdirect auch 1822 direkt, Cortal Consors und die Ing-Diba Neukunden ebenfalls 50 Euro Willkommensprämie für den Bankenwechsel.

Für die Kostenloskonten mit Wechselprämie zahlt die Bank allerdings erst mal drauf, so Max Herbst, Inhaber der FMH-Finanzberatung. Das Geld muss die Bank dann an anderer Stelle wieder zurückholen. So sollen neugeworbenen Kunden auch andere Produkte, wie provisionsstarke Bausparverträge, Zertifikate oder Fonds, angeboten werden.

Aber auch bei den Konditionen versuchen Banken, Geld zurückzuholen. So kann es sein, dass die Dispozinsen üppig ausfallen und das Geldabheben an fremden Geldautomaten teuer wird.

Um als Kunde zusätzliche Kosten zu vermeiden, sollte das Konto am besten auch als Gehaltskonto genutzt werden.

Quelle: www.handelsblatt.com Von Lukas Bay und Jens Hagen. Dienstag, 1. April, 2014