Obwohl die Schufa gesetzlich dazu verpflichtet ist, teilt sie Verbrauchern offenbar nicht alle über sie gespeicherten Daten mit, so NDR Info. Dem Sender gegenüber erklärte die Schufa, dass sie rechtskonform handele.

Aus einem vertraulichen Dokument, das NDR Info vorliegt, geht hervor, worauf die Schufa bei ihrem Verbraucherscoring besonders achtet. Daten, die dann die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers ergeben sollen. Wie die Schufa endgültig zu der Bewertung des Kunden gelangt, ist Geschäftsgeheimnis. Für die Schufa ist beispielsweise wichtig:

  • Wie lange ein Bankkonto existiert.
  • Wie viele Bankkonten existieren.
  • Wie lange der Kunde bereits in seiner Wohnung lebt.
  • Wie viele Kreditanfragen der Verbraucher gestellt hat.

Quelle: Benedikt Strunz. B5 aktuell. Donnerstag, 10. April, 2014

 

Aktuelle Meldungen, die Sie auch interessieren könnten:

BGH weist Klage gegen Schufa zurück von bankscore.de » Mi 29. Jan 2014

Falsche Auskünfte: Von der Schufa kaltgestellt von bankscore.de » Mo 10. Jun 2013