Laut den Stuttgarter Nachrichten wollen etwa zwei Drittel aller Bausparkassen Altverträge kündigen, wenn Kunden ihr Darlehen zehn Jahre nach Zuteilung nicht in Anspruch genommen haben.

Die Bausparkasse Wüstenrot bestätigte der Zeitung gegenüber, dass Kunden noch im Januar angeschrieben würden mit dem Hinweis, dass die entsprechenden Verträge zum 24. Juli 2015 aufgelöst würden. Es betrifft rund drei Millionen Wüstenrot-Kunden.

Wüstenrot beruft sich wie die Landesbausparkasse Baden-Württemberg (LBS) und das BHW auf Paragraf 489 des Bürgerlichen Gesetzbuches. Demnach sind Darlehen nach Ablauf von zehn Jahren kündbar. Zudem hat das Landgericht Mainz diese Ausfassung bestätigt.

Die Verbraucherzentralen erheben jedoch Einspruch. Die Bausparkassen, so Niels Nauhauser, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, bewegen sich in einer Grauzone. Der Experte geht davon aus, dass diese Streitfrage vor dem Bundesgerichtshof landen wird.

Quelle:
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bausparvertraege-wuestenrot-will-altvertraege-kuendigen.b05cc96d-0fe5-4a3b-b2ff-a47c4a926109.html
von Sabine Marquard, Donnerstag, 15. Januar 2015