Erst seit Jahresanfang bietet die Smartphone-Bank Number26 ein kostenloses Girokonto an. Und zwar eines, das von Anfang an komplett auf die Nutzung per Smartphone angelegt ist.

Nun geht das Startup-Unternehmen einem Schritt weiter. Denn zum 1. Dezember bietet das sogenannte Fintech einer Dispokredit an. Laut Süddeutsche Zeitung sollen Kunden ihre Konten überziehen können, und zwar um maximal 2000 Euro zu Anfang für 8 Prozent Zinsen im Jahr. Wer als kreditwürdig eingestuft wird, erhält den Überziehungsrahmen sofort.

Quelle: Süddeutsche Zeitung. Von Meike Schreiber. Donnerstag, 19. November 2015