Ab 1. Februar 2016 können private Bankkunden Lastschriften und Überweisungen in Euro nur noch mit der internationalen Kontonummer IBAN tätigen. Für Unternehmen und Vereine gilt das europäische Zahlungsverfahren SEPA (Single Euro Payments Area) bereits seit August 2014.

Die allermeisten Bürger haben sich längst an die 22 Zeichen lange IBAN (International Bank Account Number) gewöhnt. Eine kleine Minderheit – etwa 10 % – jedoch hält immer noch an der alten Kontonummer fest, so Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele. Das gilt insbesondere bei Älteren oder bei Menschen, die etwa aus Sicherheitsgründen kein Onlinebanking nutzen. Künftig dürfen die Banken aber nicht weiter konvertieren. Das heißt, dass die Institute Überweisungsträger mit der alten Kontonummer zurückgeben müssen.

Quelle:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesbank-sorgt-sich-um-endgueltige-IBAN-Umstellung-3032813.html
Samstag, 5. Dezember 2015