Ab heute, 1. Februar 2016, ersetzt die IBAN endgültig die Kontonummer und die Bankleitzahl.

Auch wenn man nur innerhalb Deutschlands Geld in Euro überweist, muss man die neue internationale Kontonummer verwenden.

Die IBAN („International Bank Account Number„) soll dazu beitragen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen grenzüberschreitend zu standardisieren und so zu beschleunigen. Der Zahlungsverkehrsraum SEPA („Single Euro Payments Area“) umfasst 34 Länder. Neben den 28 EU-Staaten machen Island, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz, Monaco und San Marino mit.