Ältere Menschen oder junge Paare erhalten aufgrund einer Neuregelung von Banken keinen Kredit mehr, behauptet der Immobilienverband IVD der „Rheinischen Post“ gegenüber. Die Rede ist von die – seit März geltende Wohnimmobilienkredit-Richtlinie der EU, die eigentlich die Verbraucher besser schützen soll.

Demnach berichten Sparkassen und Genossenschaftsbanken von Einbrüchen im Neugeschäft mit privaten Immobilienkrediten. Die privaten Banken hingegen sehen kaum Probleme.

Darum geht´s:

Den neuen Vorschriften zufolge müssten Banken und Sparkassen nachweisen, dass der Schuldner noch zu Lebzeiten zurückzahlen (tilgen) kann. Anders als bisher dürfen die Banken aber nicht mehr berücksichtigen, dass die Immobilie selbst eine Sicherheit darstellt und auch an Wert gewinnen kann. Sinn und Zweck ist, dass die Bankkunden davor bewahrt werden sollen, sich finanziell mit langfristigen Immobiliendarlehen zu übernehmen.

Dorothea Mohn, Finanzexpertin des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (VZBV), wirft den Banken vor, die Lage zum Teil zu dramatisieren. Möglicherweise sei das Problem eher, wie Deutschland das EU-Recht umgesetzt hat, also eine Auslegungssache, schreibt das „Handelsblatt.“

Die neuen Regeln betreffen auch Anschlussfinanzierungen. Problematisch könnte das für Kunden sein, die etwa wegen Scheidung oder Arbeitslosigkeit Zahlungsprobleme bekommen. Dies kann das Kredit-Aus bedeuten. Früher konnten Banken diesen Kunden eine Anpassung der Konditionen (etwa Senkung der Tilgungsrate) anbieten. Jetzt – selbst wenn der Kredit bislang ordentlich bedient wurde – könne die Bank nun womöglich keinen neuen gewähren, warnt der Bundesverband der Verbraucherzentralen.

Quelle:

http://www.rp-online.de/wirtschaft/finanzen/eu-richtlinie-kaum-noch-immobilien-kredite-fuer-junge-paare-und-aeltere-aid-1.6236333 Montag 5. September 2016. Von Antje Höning

http://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/immobiliendarlehen-banken-uneins-im-streit-um-wohnungsbau-kredite/14509978.html Dienstag, 6. September 2016

http://www.abendblatt.de/wirtschaft/article208185197/Sparkassen-vergeben-weniger-Immobilienkredite.html Montag, 5. September 2016

Podcast zum Nachhören: Notizbuch Service: EU-Wohnimmobilien-Kredit-Richtlinie – 12.09.2016 Wirkt sie hemmend auf die Kreditvergabe an Hausbesitzer?

http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-notizbuch-service.shtml