Bei vorzeitiger Kündigung eines Baukredits hat die Bank Anspruch auf Schadenersatz. Man spricht von einer sogenannten Vorfälligkeitsentschädigung. Entscheidend dafür, wie hoch die „Strafe“ ausfällt, ist, wie hoch der Zins bei Abschluss war bzw. wie hoch er bei Ablauf des Kredits ist. Je höher die Schwankung, desto höher die Entschädigung.

Beispielrechnung für eine Restschuld von 100.000 Euro

Zwischen 2003 und 2008 bewegen sich die Zinsen kaum, von 5,0 Prozent auf 4,5 Prozent. Wenig Unterschied, entsprechend klein ist die Vorfälligkeit: 1.200 Euro.

Zwischen 2011 und 2016 aber fallen die Zinsen dramatisch von 4,2 Prozent auf sogar minus 0,2. Als Folge davon schnellt die Vorfälligkeit für die gleiche Summe auf knapp 21.000 Euro hoch.

Besser noch mal nachrechnen lassen

Verbraucherzentralen rechnen Vorfälligkeitsentschädigung für ein Entgelt nach. Bei diesen Nachrechnungen mussten die Verbraucherschützer feststellen, dass zwei Drittel der Abrechnungen falsch und zu Lasten der Verbraucher sind.

Quelle:

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsprubrik=96172&key=standard_document_62237982

Von Stefan Clement

http://www.finanztip.de/baufinanzierung/vorfaelligkeitsentschaedigung-kredite/