Bis zum 21. Juni 2016 konnten Darlehensnehmer ihren Altvertrag widerrufen, falls er eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung enthielt. Das betraf Baufinanzierungsverträge, die zwischen dem 1. September 2002 und dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurden.

Wie Finanztip nun berichtet können Kreditnehmer auch nach dieser Frist einen Immobilienkredit mit fehlerhafter Widerrufsbelehrung widerrufen, wenn der Vertrag noch nach dem 10. Juni 2010 abgeschlossen wurde. Es gibt bereits Gerichtsurteile, die die neueren Belehrungen ebenfalls für fehlerhaft erklärt haben.

Quelle:

http://www.finanztip.de/baufinanzierung/fehlerhafte-widerrufsbelehrung-darlehen/?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=28-11-2016+%28Kopie_cr%29+KW201647+Freitag&utm_content=Mailing_6692316