Sparkassen sind öffentlich-rechtliche Kreditinstitute. Sie sind laut Satzung dem Gemeinwohl vor Ort verpflichtet. So könnten die Banken Überschüsse an die Kommunen abführen. Doch laut NDR Sendung: „Unsere Sparkassen: Wer kassiert die Gewinne?“ schütten die Sparkassen im Norden kaum ihre Gewinne an Landkreise und Städte aus.

Dabei könnten Landräte und Oberbürgermeister die Gewinne für die Kommunen einfordern. Denn als Verwaltungsräte sind sie für die Kontrolle der Sparkassen zuständig. Doch die Sparkassen-Vorstände erhalten freie Hand über die Gewinne. Das Argument gegen eine Ausschüttung: Man braucht u.a. wegen der „Niedrigzinsphase“ hohe Rücklagen.

Kritiker wie Prof. Ralf Jasny fordert deshalb mehr Fachwissen und kompetentere Aufsichtsgremien, die unabhängig von einer Parteizugehörigkeit sind.

Quelle:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/

Sendung vom Montag, 13. März 2017. Autorin Kira Gantner