Die Postbank schließt 2018 jede zehnte Niederlassung. „Bild am Sonntag“ spricht von einer internen Streichliste, auf der 72 Standorte in ganz Deutschland aufgeführt sind. Die Postbank – eine 100% Tochter der Deutschen Bank – betreibt in Deutschland etwa 1000 Filialen.

Nach Ansicht des Postbank-Vorstandes sind zu viele Niederlassungen unrentabel. Die Filiale-Schließungen sind Teil einer langfristigen Strategie, erläutert Postbank-Vorstandsmitglied Susanne Klöß. Bis Mitte 2019 entstünden stattdessen insgesamt 50 neue Vertriebscenter, in denen auch Beratung für Wertpapiere und Baufinanzierung angeboten würden. 25 dieser Center gebe es bereits, führte Klöß aus.

Laut „Handelsblatt“ sind Filialen von Albstadt (Baden-Württemberg) bis Zwickau (Sachsen) betroffen. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen sei demnach mit 21 Schließungen am stärksten betroffen.

So scheint ein Verkauf der Postbank vom Tisch zu sein. Die Deutsche Bank ist nun doch dabei, die 2010 übernomme Postbank, in den Gesamtkonzern einzubetten, mutmaßt das „Handelsblatt“.

Quellen:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/postbank-filialen-101.html

Sonntag 20. Mai 2018

https://www.bild.de/wa/ll/bild-de/unangemeldet-42925516.bild.html

Sonntag 20. Mai 2018

http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/neuausrichtung-postbank-schliesst-mehr-als-100-filialen-keine-entlassungen-geplant/22585264.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Postbank