Seit dem 21. November 2017 sind in Europa Überweisungen von Konto zu Konto in Sekundenschnelle technisch möglich. Ab 10. Juli 2018 soll das Verfahren auch Millionen von Sparkassenkunden angeboten werden. Laut CHIP.de bot bisher in Deutschland nur die HypoVereinsbank (HVB) solche Echtzeitüberweisungen, die sogenannten Instant Payments, an.

Bislang war es Praxis, Überweisungen zu sammeln und dann zu erledigen. Das galt auch für Online-Aufträge von Kunden, diese wurden in der Regel mit Zeitverzug ausgeführt. Bei Instant Payments wird das Geld binnen zehn Sekunden von einem Konto auf das andere Konto übertragen. Laut Bundesbank müssen Anbieter dafür sorgen, dass die Abwicklung dieser Zahlungen rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres möglich sind.

Die Volks- und Raiffeisenbanken wollen die technischen Voraussetzungen bis Ende November schaffen, damit deren Kunden ab 2019 Überweisungen in Echtzeit ausführen können.

Quelle:

http://www.chip.de/artikel/Sparkassen-fuehren-Echtzeit-Ueberweisungen-ein-Das-muessen-Sie-zum-neuen-Verfahren-wissen_143661464.html

4. Juli 2018