Seit 1. Januar 2018 werden Fonds und Indexfonds (ETFs) anders besteuert.

Vielleicht haben auch Sie – als ETF– oder Fonds-Besitzer – ein Schreiben von ihrer Bank erhalten. Lesen Sie dieses, denn es geht um etwas Wichtiges: Die neue Vorabsteuer. Diese müssen Sie erstmals für 2018 auf Erträge aus Fonds und ETFs zahlen. Künftig wird die Steuer jedes Jahr fällig.

Nach einer bestimmten Formel errechnet sich ein geringer Basisertrag für die Abgeltungssteuer. Wie viel Steuern Sie zahlen, hängt von der Höhe Ihres Depotguthabens zum Jahresbeginn 2018 ab, dem Gewinn des Aktienfonds und ob der Fond im Laufe des Jahres Dividenden ausgeschüttet hat.

Sparer, deren Erträge unter dem Jahresfreibetrag von 801 Euro (1.602 Euro bei Verheirateten) bleiben, zahlen keine Steuern. Wichtig: Richten Sie rechtzeitig einen Freistellungsauftrag ein – dann wird keine Steuer abgeführt, solange der Betrag darunter liegt.

Quelle:
Finanztip Newsletter Nr. 46. Freitag 16. November 2018
https://www.finanztip.de/indexfonds-etf/investmentsteuerreformgesetz/?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=15-11-2018+KW201846&utm_content=Mailing_7197539
7. Februar 2018. Von Sara Zinnecker