Im Jahr 2018 ist ein Schaden in Hohe von 1,44 Millionen Euro durch Daten-Diebstahl an Geldautomaten in Deutschland entstanden. Ein Rückgang wie die FAZ schreibt. Im Vorjahr waren es noch 2,2 Millionen Euro. Ein Grund: Durch modernere Sicherheitstechnik wird es für Kriminelle immer schwieriger, Kartendaten und Geheimnummern von Bankkunden auszuspionieren und zu missbrauchen.