Die deutsche Finanzaufsicht (BaFin) warnt Verbraucher vor Betrüger die den Namen der BaFin für kriminelle Zwecke missbrauchen.

Es sind Fälle bekannt, wo Personen am Telefon oder in E-Mails sich als BaFin-Beschäftigte ausgeben. Dabei verwenden die Anrufer Namen tatsächlicher BaFin-Mitarbeiter ohne deren Wissen. Auch Schreiben / E-Mails mit nachgestelltem BaFin-Briefkopf sind im Umlauf.

Die BaFin stellt klar: Die BaFin wendet sich nicht von sich aus an einzelne Personen, um sie beispielsweise zu Finanzprodukte zu beraten oder um die Zahlung eines Geldbetrages auf ein bestimmtes Konto zu fordern. Auch die Aufforderung, ein Testkonto bei einem Geldinstitut zu eröffnen, sollen Sie unbedingt ablehnen.

Stellen Sie Anzeige bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft. Oder wenden Sie sich an die BaFin selbst. Das Verbrauchertelefon erreichen Sie kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 2 100 500 (für Anrufe aus dem Ausland: +49 (0) 228 299 70 299).

Quelle:

https://www.bafin.de/DE/Verbraucher/Aktuelles/verbraucher_betrug_unter_dem_namen_der_bafin.html;jsessionid=5E02CB2EEAF4D3077A2969D47D6667BC.2_cid394?nn=7846988