Laut BR-24 beendet der Telefónica-Konzern seine Zusammenarbeit bei einem Testlauf mit der Schufa. Das Bestreben der Auskunftei, die Kreditwürdigkeit von Verbrauchern auch anhand ihrer Bankkontodaten zu bewerten, hatte für viel Kritik von Datenschützern gesorgt.

Die Schufa, die mit ihrem Score die Zahlungsfähigkeit von Konsumenten für Unternehmen bewertet, hatte „die Akzeptanz einer Einwilligung“ für den Einblick aufs Bankkonto getestet. Dabei hatten Neukunden von Telefónica/O2, die aufgrund ihrer schlechten Schufa-Bewertung normalerweise keinen Handyvertrag bekommen würden, der Schufa erlaubt, ihr Girokonto zu durchstöbern.

Quellen:

https://www.br.de/nachrichten/meldung/kritik-an-der-schufa-telefonica-stoppt-testlauf-fuer-kontodaten,3003445ef

Samstag 28. November 2020

Bayern 2 Nachrichten, 27. November 2020 23:00 Uhr