Wer im Internet mit Kreditkarte Produkte bezahlen möchte braucht künftig neben den Daten auf der Karte eine zusätzliche Angabe. Das könnte eine Transaktionsnummer (TAN) oder ein Fingerabdruck auf dem Smartphone sein. Ab dem 15. Januar 2021 müssen Zahlungen ab 250 Euro mit der „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ freigegeben werden. Ab 15. Februar greift sie ab 150 Euro und ab Mitte März bei allen Bezahlvorgängen. Das berichtet der Norddeutsche Rundfunk. Für das Bezahlen per Lastschrift, PayPal oder Paydirekt gibt es keine Änderungen, ergänzt der Mitteldeutsche Rundfunk.

2021 werden alte 20-Euro-Scheine nach und nach aus dem Geldumlauf gezogen. Die neuen Banknoten erhalten eine Beschichtung mit einem Speziallack der sie haltbarer macht. Die neuen Geldscheine fühlen sich dadurch glatter an.

Quelle.

https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Das-aendert-sich-2021-Neue-Gesetze-und-Verordnungen,jahreswechsel164.html

Freitag, 01. Januar 2021

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/DigitaleGesellschaft/OnlineBanking/Zwei_Faktor_Authentisierung/Zwei-Faktor-Authentisierung_node.html

https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/neuerungen-verbraucher-energie-100.html#sprung9

Dienstag, 29. Dezember 2020