Wir erhalten derzeit in der BANKSCORE-Redaktion vermehrt Anrufe von Bankkunden, die Waren online bestellt und bezahlt haben aber diese nie erhielten. Auf Nachfrage unserer Redaktion berichteten die Anrufer übereinstimmend, dass sie auf Vorkasse gekauft haben. Das Geld wurde bei Bestellung auf ein Konto bei der N26-Bank überwiesen. Die bestellten Artikel wurden nicht zugestellt.

Leider können wir bei BANKSCORE den Kunden in diesen Fällen nicht weiter helfen. Erfahrungsgemäß ist das Geld bereits verloren. Wir empfehlen daher, dass Betroffene bei der Polizei oder Staatsanwaltschaft eine Anzeige erstatten.

Das Problem mit Betrüger-Konten bei der N26 Bank ist schon länger bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bekannt. Konkret hat die BaFin die Beseitigung von Mängel bei N26, insbesondere im Risikomanagement in den Bereichen Informationstechnologie und Auslagerungsmanagement, angeordnet. Die Umsetzung muss innerhalb einer festgelegten Frist erfolgen. Die Behörde hat einen Sonderbeauftragten bestellt um die Maßnahmen zu überwachen.

Quellen:

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Massnahmen/60b_KWG_84_WpIG_und_57_GwG/meldung_211109_60b_N26.html

Dienstag, 09. November, 2021 | Thema Risikomanagement

https://www.profil.bayern/11-2021/positionen/betrueger-konten-bei-n26-ein-systematisches-problem/

November, 2021. Genossenschaftsverband Bayern e.V.